Franzi in Bangor

Trips nach Liverpool und Manchester

Hallo ihr Lieben,

Entschuldigt bitte, dass ich mich schon so lange nicht mehr gemeldet habe. Aber ihr wisst ja selbst… viel zu tun!!!

Ich werde euch jetzt mal von meinen Trips nach Liverpool und Manchester berichten.

Am 18.10. bin ich zusammen mit Andrea nach Liverpool gefahren. Mit dem Zug dauert das nur zwei Stunden. Als wir dann am Bahnhof „Lime Street“ angekommen sind haben wir uns erstmal auf die Suche nach einem kleinen Café gemacht, weil wir Hunger auf ein richtiges „English Breakfast“ hatten. Wir wurden auch fündig und haben uns so richtig mit Baked Beans, Sausages, Bacon, nem Spiegelei, Tomaten und allem was dazu gehört satt gegessen. Dazu gabs eine schöne Tasse Kaffee. So… Nun konnte auch die Sightseeingtour beginnen.

Als erstes sind wir zu der „Liverpool Cathedral“ gelaufen. Die wurde erst im 20. Jahrhundert gebaut von dem Menschen, der auch die schönen lustigen britischen roten Telefonzellen entworfen hat. Wir sind dann noch auf den Turm gestiegen und hatten einen wunderschönen Ausblick auf Liverpool und seine Straßen. Es war echt umwerfend und wir hatten auch Glück mit dem Wetter.

Dann sind wir zur nächsten Kathedrale gelaufen, nämlich zur „Metropolitan Cathedral“. Also so was hab ich auch noch nicht gesehen. Von außen sah sie ziemlich komisch aus.


Als wir dann rein kamen hat es mich echt umgehauen. Die ganze Kirche war in allen Ecken mit verschiedenen Farben beleuchtet und auf die Frontseite von dem Altar wurde Wasser projeziert. Also ganz anders, aber total faszinierend.


Im Anschluss sind wir dann ins „World Museum“ gegangen. Alle Museen, außer das Beatles Museum, sind in Liverpool kostenlos. Im „World Museum“ sind wir dann auf die verschiedensten Kulturen gestoßen, haben ein Aquarium besichtigt, Käfer gezählt und uns als Angelsachsen verkleidet.


Den Beatles kann man sich in Liverpool einfach nicht entziehen. Also sind wir zu dem „Cavern Club“ gelaufen, in dem sie ihre ersten Auftritte hatten. Und wir hatten so ein Glück, dass zu dem Moment gerade eine Band gespielt hatte und wir mal die Atmosphäre von so einem „Underground Club“ live miterleben durften.


Tja und was machen Mädels dann in Liverpool?? Richtig… Shoppen :-) Das musste auch sein! Ein Paradies für alle Einkaufsüchtigen!!!


Spät abends ging’s dann wieder nach Bangor. Als wir ankamen stand mal wieder die Polizei vor unserer Haustür. Naja, ist ja nichts neues mehr hier!

Am 01.11. sind wir dann zu fünft nach Manchester gefahren. Wir hatten vorher schon gehört, dass man in Manchester nicht so viel machen kann, aber wir wollten es uns trotzdem mal angucken wo wir schon mal hier sind.

Als erstes sind wir dann zur Touristeninformation gestiefelt und haben uns informiert was wir alles so machen könnten. Wir sind dann zur „John Rylands Library“ gegangen und haben uns die ganzen alten Bücher hinter den Glasscheiben angeschaut!


Dann sind wir in die „Manchester Cathedral“ gegangen. War auch sehr schön, aber nicht so beeindruckend wie die in Liverpool!

Dann sind wir in das „Wheel of Manchester“ eingestiegen und wurden wieder mit einem tollen Ausblick belohnt. Ich finde, dass man dadurch immer einen echt guten Eindruck von einer Stadt bekommen kann. Es hat sich also wirklich wieder gelohnt.

Im Anschluss sind wir dann noch durch die riesigen Einkaufszentren gebummelt.

Also, ich will jedenfalls unbedingt noch mal nach Liverpool. Da gibt es noch so vieles zusehen. Manchester muss man nicht unbedingt gesehen haben. Ich denk mal die wahren Fußballfans werden mehr Spaß in Manchester haben können :-)

So, das war es erstmal dazu!

Hwyl, eure Franzi

21.11.08 00:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen